Wenn Erinnerungen alles bedeuten …

Herzensbrief Wenn Erinnerungen alles bedeuten Leben festhalten Erinnerungen

Wenn Erinnerungen alles bedeuten …

Es ist gerade Dienstagabend, der 7. Juni. Morgen wird ein schwerer Tag für mich werden.

Ich sitze hier und bereite diesen für mich unfassbar schweren Post vor. Er wird lang. Und er bedeutet mir so viel!

.

Oft habe ich das Gefühl, den Menschen um mich und der Welt da draußen nicht verständlich genug erklären zu können, warum ich mit so unglaublich viel Herz diesen Job mache.

Ich möchte es so gern laut hinausschreien und oft fehlen mir die passenden Worte dazu.

.

Bin ich Fotografin? Bin ich Hochzeitsfotografin? Familienfotografin? Lifestylefotografin?

Das sind grob die Klassifizierungen, in die ich mich bisher eingestuft habe.

Aber – bin ich das?

Bin ich die Frau, die mit einer Kamera umgehen kann und nette Fotos macht?

Herzensbrief Wenn Erinnerungen alles bedeuten Leben festhalten Erinnerungen

Ich sehe mich viel mehr als Geschichtenerzählerin.

Deshalb gibt es bei mir nicht „nur“ Hochzeiten im Angebot, sondern auch die diversen anderen Themen. Aber warum?

Nun. Ich möchte lieber eine Geschichtenerzählerin sein.

.

Deine Geschichte – sie beginnt weit vor Deiner Hochzeit und geht danach doch so richtig los.

Ich glaube daran, dass jeder Mensch seine Geschichte hat und dass sie es wert ist, erzählt zu werden.

Du bist es wert, Spuren zu hinterlassen.

.

Du bist ein Unikat und Dein Leben absolut einzigartig. Es gibt niemanden wie Dich.

Es gibt niemanden mit genau Deiner Geschichte.

Herzensbrief Wenn Erinnerungen alles bedeuten Leben festhalten Erinnerungen

Ganz gleich, ob Du jung oder alt, groß oder klein, allein oder zu zweit Deinen Weg gehst, ob Du Kinder hast oder keine, ob Du mit Tieren zusammen lebst oder nicht – ich glaube ganz fest an die einzigartige Schönheit in Deinem Leben. Deine Geschichte.

Das, was Dich interessiert, wie Du lebst, wofür Du brennst – genau das macht DICH aus.

Genau das ist die Geschichte, die danach schreit, erzählt zu werden.

DU bist es wert!

Du bist es wert. Für Dich selbst.

Und auch für die anderen, die ihr Leben mit Dir teilen.

Deine Freunde, Deine Familie. Wenn Du hast – Deine Kinder.

.

Wie oft und weit verbreitet leben wir in unserem täglichen Hamsterrad, gehetzt von Termin zu Termin, von Aufgabe zu Aufgabe. Und auch wie oft gestresst und frustriert vom Alltag und dem, was auf uns einprasselt.

.

Keine Zeit. Für nichts. Wir glauben chronisch, keine Zeit zu haben. Wir glauben fortwährend, jetzt sei kein guter Zeitpunkt. Später vielleicht.

Später – das Gespräch miteinander. Der Besuch. Die gute Zeit. Erinnerungen an Momente, Erinnerungen an unser Leben. Später vielleicht …

Haben wir so viel Zeit? Sind wir sicher, dass es das „später“ gibt?

Herzensbrief Wenn Erinnerungen alles bedeuten Leben festhalten Erinnerungen

.

Ich kenne eine liebe Familie, die mir unglaublich am Herzen liegt. Vor vier Jahren erkrankte der Familienpapa schwer und als Aufmunterung wollte ich die kleine Familie so gern miteinander fotografieren.

Ach, nein. Das machen wir später mal“.

Ein paar Jahre später kündigte sich wieder ein Baby an. „Lass uns treffen und die Erinnerungen an die Zeit festhalten!“

Hm, ja, das machen wir, wenn das Kleine da ist. Später mal.“

Das war vor zwei Jahren. Heute sind beide – Mama & Papa – nicht mehr am Leben.

Es war eine schreckliche Tragödie, die die junge Familie heimsuchte und beide Eltern mitnahm.

.

Eine „Ausnahme“ möge mancher jetzt sagen.

Aber – wissen wir das? Wissen wir, was unser Leben mit uns vorhat?

Der Stein liegt so schwer auf dem Herzen, dass ich beide Gelegenheiten nicht wahrnehmen konnte.

Zurück drei Kinder bleiben, denen diese Erinnerungen nun sicher unendlich viel bedeuten würden.

Weil es nie wieder die Situation geben wird – dass wir später die Erinnerungen festhalten.

.

Unser Leben passiert jetzt. Ungeschminkt und ungeschönt.

Und es ist unser Leben. Unsere Geschichte.

Ich möchte ganz laut in die Welt hinausrufen:

Es ist UNSER Leben. Bewahren wir uns Erinnerungen daran.

Bewahren wir unseren Kindern & Enkelkindern Erinnerungen daran.

Geben wir uns – und ihnen – die Chance, sich zu erinnern, wie alles begann. Wie unser Leben aussah.

Herzensbrief Wenn Erinnerungen alles bedeuten Leben festhalten Erinnerungen

Zeigen wir ihnen, wie wertvoll dieses eine Leben ist, das wir haben.

Zeigen wir ihnen, dass sie – wie auch wir – wunderschön, stark & es wert sind, unsere Geschichte festzuhalten.

Leute, verpasst Euer Leben nicht.

Fotografiert. Filmt. Bittet immer mal wieder jemanden von außen, Euch gemeinsam festzuhalten, damit nicht immer einer auf den Bildern fehlt.

.

***

.

Morgen ist es genau ein Jahr her, dass ich mich von Sally verabschiedet habe.

Sally ist mein Hund. Sie war 17 Jahre, 4 Monate & 5 Tage auf dieser Welt und hat mich sehr genau 17 Jahre lang begleitet.

Sie war kein Haustier, sie war mein Schatten, sie war mein Licht. Sie war meine ständige Begleiterin und fest zu meinem Leben gehörig.

Sie war dabei, wie ich erwachsen wurde.

Sie war der Grund, dass ich mir meine erste Kamera kaufte.

Und das meistfotografierte Model der Welt.

Sie war dabei, wie ich studierte & mich im Berufsleben orientierte.

Sie zog mit mir 2003 von zuhause aus und meisterte 7 Umzüge mit mir.

Sie war dabei, als ich mit meinem Mann zusammen kam.

Sie war dabei, als ich die Kinder erwartete.

Sie war dabei, unermüdlich die Krümel unter den Hochstühlen aufzufressen und im Wald auf die Kinder aufzupassen.

Sie ging mit mir durch alle Höhen und Tiefen.

Sie konnte grinsen – bis über beide Ohren.

Mein Hund.

Nach einem langen Hundeleben war ich darauf vorbereitet – dachte ich.
Ich wusste, dass ich traurig, aber dankbar sein werde.
Ich wusste nicht, dass es mir so völlig den Boden unter den Füßen wegreißen würde.
Ich wusste nicht, wie untrennbar mein Leben mit meinem Herzenshund verbunden war.
Das Absehbare wurde unerträglich und der Schmerz für mich fast unaushaltbar …

Sally hat mein Leben 17 Jahre lang begleitet und ist vor genau einem Jahr auf der anderen Seite angekommen. Ich weiß, dass es ihr dort gut geht. Ich bin dankbar für wundervolle Jahre, die sie stets an meiner Seite war.

Ich danke dem Schicksal, dass ich durch sie so besessen wurde, Momente im Leben festzuhalten.

Dank dem habe ich nun so viele Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit.

.

Ein Jahr danach …

Danke! Danke für alles, meine kleine große Lady …

http://www.inkaenglisch.de/goodbye-to-my-soulfriend/

 

 

Vielen, vielen, *vielen* Dank an Sandra Socha  (Bild 1), Paul Traeger (Bild 2, 3 + 4), dass Ihr diese Momente aus *meiner* kleinen Geschichte festgehalten habt!

8 Antworten
  1. Sevi Koch
    Sevi Koch says:

    Liebe Inka,
    nun fehlen mir etwas die Worte! Ich saß hier und nahm mir während Buchhaltung und Emailbearbeitung aufgrund deines Snaps die Zeit, kurz auf deinen Blog zu hüpfen und deinen Blogeintrag zu lesen. Er hat mich sofort gefesselt. Ich kann ihn immer und immer wieder lesen. So schöne Worte hast du gewählt. Die Tränen laufen mir immer noch über mein Gesicht so wunderschön das Erinnerungsvideo “ Soulfriend“. Danke, für diesen wunderschönen Blogeintrag und ganz liebe Grüße zu Dir. Sevi

    Antworten
  2. manu
    manu says:

    Hallo, ich habe ihre Zeilen gelesen…
    Erinnerungen festhalten – jeden Moment – denn irgendwann ist es zu spät… leider…
    – vielleicht sollte ich mir auch eine Kamera anschaffen – oder jemanden finden, der meine Lebensmomente festhält.

    Antworten
  3. Bea
    Bea says:

    Inka, ich kann gar nichts sagen, mir laufen so die Tränen… Jedes Wort ist wahr und Du kannst Dir denken, dass mich vor allem die Worte, die Du über Sally geschrieben hast, tief berührt haben.
    Mir geht es genau so und auch die Zeilen vorher haben mich sehr zum Nachdenken gebracht, es ist wirklich immer so, irgendwie neigt man alles auf „später“ zu verschieben und grundsätzlich fehlt jemand auf den Bildern. Ich muss einige Dinge unbedingt nachholen und festhalten.
    Danke für diese wunderbaren Zeilen.

    Liebe Grüße
    Bea

    Antworten
    • Inka Englisch
      Inka Englisch says:

      Liebste Bea, ich bekomme so eine Gänsehaut bei Deinen Zeilen… Fühl Dich gedrückt.
      Vielleicht kann ich etwas für Dich tun und und ein klitzekleines Stück Deiner eigenen Geschichte festhalten? Liebe Grüße, Inka

      Antworten
  4. Phunky Phil
    Phunky Phil says:

    Liebe Inka,
    ich habe soeben diesen Post von Dir gelesen …
    Wir alle haben nur dieses eine Leben, diesen einen Versuch,
    im HEUTE & JETZT, und hoffentlich auch MORGEN …
    Eine gute Nacht und herzlichen Dank für diese besonderen Zeilen von Dir.
    Liebe Grüsse,
    Phil

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *